[Win] Jennifer Rostock: Einmal quer durch die Republik, einmal quer durch die Bandgeschichte [Anzeige]

10 volle Jahre können ne ziemlich lange Zeit sein – oder einem auch superkurz vorkommen. Unser Blog beispielsweise hat die 10 Lenze noch nicht ganz voll – und dennoch kommt es einem wie eine kleine Ewigkeit vor, dass die Sache hier ins Rollen kam. Anyway, um uns geht es heute nicht, obwohl, vielleicht am Rande:

Dieses Jahr feiert eine auf Usedom gegründete, seit Langem in Berlin ansässige Gruppierung ihr 10jähriges Bühnenjubiläum – und wir als Blog begleiten sie zwar nicht von Anfang an, jedoch auch schon ziemlich lange: Die Rede ist von niemand geringerem als Jennifer Rostock! 6 Alben (das aktuelle Album erscheint am 29. September und trägt den wunderschönen Namen: WORST OF) wissen wir, dass so eine Erfolgsgeschichte begann…

…die natürlich weitergeschrieben wird – zunächst mit einer ausgedehnten Jubiläumstour, einmal quer durch Deutschland und zurück (oder so). Und jetzt ratet mal, welcher Blog die Tour präsentieren darf? Jepp: Wir! Und wir freuen uns drauf!

mehr!

DMDH: Das neue Marz Album „Hoes. Flows. Flamingos.“ | Gewinnspiel: Tickets für die Tour + Vinyl

3 Songs in einem. Wer hat solche Kombos? Pünktlich zum Releaseday seiner neuen Platte „Hoes.Flows.Flamingos.“ haut Marz mit „4 Minuten Beats“ eine solche Kombo als Videosingle raus. Für die drei Produktion zeigen sich Mortis, die Dramadigs und 7apes verantwortlich. Wieder mal eine schöne smoothe Nummer mit lockeren Raps und einem sehr unterhaltsamen Video. Richtig HipHop und so.

Und mit diesem großen Finale seiner „Hoes.Flows.“ Reihe geht der gute Marz nun endlich auch auf ausgedehnte „#Anwesend“ Tour und kommt dabei auch in eure Nähe. Weil ich aus eigener Erfahrung weis, dass man sich das nicht entgehen lassen sollte, gibt es jetzt hier auch mal eben zwei Tickets für einen Tourstopp euer Wahl zu gewinnen…und dazu noch eine wunderschöne pinke Vinylpressung des Albums. Geil? Geil – würde ich sogar selbst mitmachen, wenn ich könnte.

Hier die Tourdates und darunter alle Infos zum Gewinnspiel:

04.10.17 Leipzig Täubchenthal
05.10.17 Frankfurt a.M. Ponyhof
06.10.17 Dortmund Oma Doris
07.10.17 Hannover Faust
08.10.17 Hamburg Kleiner Donner
10.10.17 Duisburg Djazz
11.10.17. München Sunny Red
12.10.17 Nürnberg Club Stereo
13.10.17 Stuttgart Keller Klub
20.10.17 Freiburg Mensa Bar
21.10.17 Villingen K3 Scheuer
28.10.17 Sarnen (CH) Juko Pavillon 
Um zwei Tickets für die Tour + Vinyl zu gewinnen, tut ihr einfach folgendes:
Der oder die Gewinner/in wird unter allen Teilnehmern ausgelost und per Facebook Message benachrichtigt. Das Gewinnspiel läuft bis zum 03.10. um 12.00 Uhr.

‚Butterflies‘ von Beckett feat. Claire Ridgely: Eine Hymne auf den Spätsommer

Manchmal stößt man bei der Suche nach neuer, einem unbekannter Musik auf Künstler – teils Solo Artists, aber auch Bands – die einem auf Grund ihres Sounds sofort ins Auge fallen. Besonders interessant wird die Sache, wenn diese Neuentdeckungen selbst noch am Anfang ihrer Karriere stehen, wir quasi ihren Start hautnah miterleben können – und eben dies ist uns gerade  mal wieder passiert.

Der Berliner Produzent Beckett lebt zwar im Hier und Jetzt, in punkto Sound könnte er aber auch in den 1980er Jahren mit der Musik begonnen haben: Für sein Debüt ‚Butterflies‘ spielt er Retro-Synthies, verbunden mit langsamen, den Track tragenden Beats. Unterstützung kommt dabei aus dem fernen, aber manchmal eben doch so nahen Kanada: Die Vocals der kleinen Hymne auf den Spätsommer kommen von Claire Ridgely, die ebenso wie Beckett kurz vor dem Durchbruch stehen dürfte. Doch statt vieler Worte, gibt’s hier erst einmal das schmucke Video:

mehr!


[WIN] Videopremiere Leyya – ‚Oh Wow‘: Synthie-Pop made in Austria

Gerade in der Musik und gerade bei jungen Künstlern sind Auszeichnungen ein wichtiger Bestandteil der Identitätsstiftung, vielleicht auch ein Zeichen der Bestätigung: Die kreative Arbeit hat Früchte getragen! Die Gruppe, um die es hier und heute gehen soll, ist aktueller Preisträger einer Auszeichnung: Das österreichische Duo Leyya wurde in diesem Jahr bei den Amadeus Austrian Music Awards mit dem nach einem Radiosender benannten FM4 Award ausgezeichnet. Herzliche Glückwünsche, natürlich auch von unserer Seite.

Doch gleichzeitig kommt der Erfolg nicht unerwartet: Schon im vergangenen Jahr waren sie für ebendiesen Preis nominiert, gleichzeitig war Leyya 2016 die allererste österreichische Band überhaupt, die es in die Top 10 der meistgebuchten Newcomer des European Talent Exchange Programmes geschafft hat. Einladungen zu großen Festivals wie dem Primavera Sound waren die Folge. Doch klar: Auf den Meriten ausruhen wäre jetzt die falsche Entscheidung – doch das haben unsere beiden Vollblutmusiker auch nicht vor. Das beste Beispiel gibt’s hier und heute zu sehen: Die neue Single ‚Oh Wow‘!

mehr!

DMDH: Kalim und Ace Tee bringen uns mit „Bis um 4“ den guten Oldschool HipHop zurück

Mehr 90s Flava geht ja gar nicht. Und das auf Deutsch. Und das so gut. Also wirklich gut. Feier ich gerade extrem!

Send this to a friend