„morgen“ – Fynn Kliemann zeigt der Musikwelt gerade, wo beim „Heimwerkerking“ der Hammer hängt!

Der großartig umtriebige Fynn Kliemann zeigt der Musikwelt gerade, wie man ohne Label, Vertrieb oder Chartfähigkeit, dafür mit umso mehr Liebe, Fleiß und Tränen, erfolgreich ein Album produziert! Der Heimwerkerking aus dem Kliemannsland servierte jüngst mit dem Track „morgen“ eine erste Kostprobe aus dem kommenden Album „nie“. Direkt hier unten könnt Ihr Euch ein eigenes Bild von den Kliemann’schen Fähigkeiten als Musiker machen.

Das Album wird übrigens nur ein einziges Mal, in exakt der Anzahl der Vorbestellungen produziert und danach „nie“ wieder! Inzwischen sind schon 25.000 Vorbestellungen eingegangen. Auf nie-bestellen.de könnt Ihr in alle Songs reinhören und Euch Euer persönliches Exemplar der Platte sichern. Für die nächste Zeit hat der gute allerdings schon weiteren Wirbel um sein Mucke-Projekt angekündigt …wir sind gespannt!

„Smooth Criminal“ auf einer Drehorgel spielen

Die Beschreibung klingt komisch, der Sound dafür umso cooler. I like!

Schlüsselbrett für DJs

Wie feierlich ist dieses Schlüsselbrett denn bitte? Damit fühle ich mich ja direkt wie ein Hobby DJ! Zumindest echt ne geile Nummer, wenn man auf Musik abfährt ;)
Zum kaufen gibt’s das hier: Amazon

andhim live @ The Reed

Mal wieder haben die kölsche Jungs andhim auch bei diesem Gig beweisen können, dass ihrem Sound zu Unrecht die Aufmerksamkeit verwehrt wird. Genießt zwei Stunden feinste elektronische Musik.

P.S.: Tracklist gibt’s bislang leider keine. Sollte sich das ändern, wird dieser Post entsprechend aktualisiert.


DMDH: Sero und seine „Erdbeeren“

 

Ob Erdbeeren hier ein Codewort ist? Oder liebt Sero wirklich Erdbeeren so sehr? So oder so freue ich mich, dass der junge Mann wieder zurück ist und in naher Zukunft wieder neue Musik bringt. „Erdbeeren“ ist zwar bei weitem nicht sein stärkster Song, aber ihr solltet Sero wirklich im Auge und Ohr behalten. Ich glaube, da kommt noch so einiges…

Send this to a friend