[WIN] Melitta macht müde Musikfans munter [Anzeige]

05.9.2018
Willy
Art & Design, Food and Drinks, Gewinnspiel, Werbung
[Anzeige]

Es gibt bestimmte morgendliche Rituale, die für jeden einfach dazu gehören. Auch ich habe so die ein oder andere tagtägliche Angewohnheit, und die allerwichtigste ist der morgendliche Kaffee. Okay, auf Festivals wie dem Highfield inhaliere ich ihn ein wenig später als gewöhnlich, nach einer durchtanzten Nacht ist eben erst einmal Ausschlafen angesagt. Aber ihr wisst schon, was ich meine: No morning coffee, no happy Willy.

Das ist eben auch die Crux, denn guten Kaffee gibt’s leider immer noch nicht auf jedem Festival und ihn in einer kleinen Maschine auf dem Bunsenbrenner am Zeltplatz selber brühen? Nö, nicht mit mir! Das können andere besser – Melitta zum Beispiel. Die Kaffeespezialisten waren nämlich unter anderem beim Highfield Festival vor Ort und haben die Versorgung mit frisch gebrühtem schwarzem Gold übernommen. Vor allem für Kaffeeenthusiasten wie mich die pure Erlösung.

Hier weiterlesen!

Volkswagen We Space im DRIVE Forum Berlin [Anzeige]

05.9.2018
Tom
Art & Design, Werbung
[Anzeige]

Wo steht eigentlich mein Auto, was kostet mich der Liter Benzin aktuell und wo zum Geier habe ich das Kleingeld für die Parkuhr gelassen… Fragen, auf die es zum Glück eine Antwort gibt. Während man früher nur von Punkt A nach Punkt B kommen konnte, stehen uns im Jahr 2018 sämtliche Informationen rund um unser Fahrzeug zur Verfügung. Die passende App vorausgesetzt. Und damit man im Daten- und Verkehsjungle nicht den Überblick verliert, hat Volkswagen We verschiedene Mobilitätsdienste zusammengefasst.

Hier weiterlesen!

Beim Levi’s® Music Project in Kassel treffen sich Newcomer + Milky Chance auf der Bühne (Anzeige)

04.9.2018
Sophie Krause
Music, Video, Werbung

Hier weiterlesen!

#MagentaVerbindet – zu Besuch beim IFA-Auftritt der Deutschen Telekom [Anzeige]

04.9.2018
Ronny
Technik, Video, Web, Werbung
[Anzeige]

Wer in diesem Jahr die Internationale Funkausstellung (IFA) in Berlin besucht, dem wird der Markenauftritt der Deutschen Telekom mit Gewissheit nicht entgehen. Denn Europas größtes Telekommunikationsunternehmen hat Halle Nr. 21 a des Messegeländes am Funkturm in eine spielerische Erlebnislandschaft verwandelt, in der die Besucher die gesamte Magenta-Produktpalette interaktiv erleben und ausprobieren können.

Rund 3.000 Quadratmeter Fläche präsentieren sich eindrucksvoll in der Corporate Color der Deutschen Telekom. Magenta verbindet – so lautet die Devise. Visualisiert wird dies durch eine 20 Meter lange Brücke aus Mesh-Gewebe in 10 Metern Höhe, welche alle Bereiche des Standes miteinander verbindet. Darunter verläuft die sogenannte „Smart Alley“. Sie steht sinnbildlich als Lebensader für die vernetzte Welt und begleitet den Besucher über den gesamten Messestand. So gelingt es auch Typen wie mir sich nicht zu verlaufen und überall mal reinzuschnuppern. Ein überaus gelungenes Konzept. Klasse gemacht Telekom, so macht Messe Spaß!

Meine erste Station an diesem Tag: „Magenta VR“ – eine Möglichkeit Freunde virtuell zu treffen und gemeinsam Content zu genießen, ohne am selben Ort zu sein. VR-Brille auf und los! Über die „Magenta Virtual Reality App“ können sich User künftig in einem virtuellen Raum als Avatare treffen, abkumpeln und gemeinsam viele tolle Dinge tun. Ich hab mich direkt mal in einer Gruppe von ein paar verrückten Basejumpern im Wingsuit von einer Klippe gestürzt.

Jetzt nicht unbedingt etwas, worum ich mich im wirklichen Leben schlagen würde. Durch den 360°-Blick und der völligen Bewegungsfreiheit sorgte selbst das virtuelle Erlebnis für einen gewissen Nervenkitzel. Ich würde auf jeden Fall lügen, würde ich behaupten, kurz vor dem Absprung keine feuchten Hände gehabt zu haben.

Wer hier bereits ins Schwitzen kommt, kann sich im Anschluss direkt gegenüber ein wenig erfrischen. Denn im Bereich „Magenta Entertainment“ finden sich neben einem eigenen Kino auch eine Sportsbar mit Getränken und Snacks. Neben der Vielfalt aus TV, Sport und Musik gibt’s hier auch Unterhaltung für die Kleinen. Hier kann man sich zwischendurch einfach mal zurücklehnen. Und pssst, kleiner Tipp: Drüben vorm Kino gibt’s Popcorn. :)

Wer Lust hat ’ne Runde zu zocken ist bei der Deutschen Telekom ebenfalls an der richtigen Adresse. In der eSports-Arena im „Young-Bereich“ könnt ihr gegen Spieler von SK-Gaming in FIFA oder Leaque of Legends antreten. Ich empfehle Euch jedoch genug Nerven mitzubringen, denn die Jungs sind knallharte Profis und haben’s echt drauf!

Im „5G Experience Hub“ im Außenbereich erfahrt ihr alles über das Netz der Zukunft und was dieses zukünftig möglich macht. Auch der „Magenta Service“ und der telefonische Kundendienst hat Neues zu vermelden. Denn hier heißt es künftig: Stimme zeigen! Die brandneue Sprach-ID wird das herkömmliche Legitimationsverfahren über Kundennummer und Passwort ablösen. Denn so wie unser Fingerabdruck ist unsere Stimme ein unverkennbares Merkmal und eignet sich daher bestens zur Identifizierung.

Klingt schon sehr nach der Welt von morgen, oder? Diese und viele weitere Themen zeigen einmal mehr, wie modernste Technik unseren Alltag in der Zukunft erheblich erleichtern wird. Taucht ein in einen spannenden Erlebnisparcours der euch durch faszinierende „digitale Momente“ des alltäglichen und nicht alltäglichen Lebens führt und lernt alle Neuheiten der Magenta Welt selbst kennen. Die Tore stehen euch noch bis zum 5. September 2018 offen. Also, seid dabei!

Danke Telekom für dieses tolle Erlebnis!

In Kooperation mit Deutsche Telekom

Schnell wie ein Weltmeister: Die DB-App der Deutschen Bahn [Anzeige]

31.8.2018
Tom
Art & Design, Werbung
[Anzeige]

Wir alle sind schon total abgehetzt zum Zug gerannt, haben ihn mit letzter Kraft bekommen und mussten dann feststellen: Wir befinden uns am entgegengesetzten Ende des Zuges – unser Sitzplatz wartet einige Wagen weiter auf uns. Schlaue Zeitgenossen holen jetzt kurz Luft, warten ab, bis alle Leute ihr Gepäck & ihre Kinder verstaut haben und sitzen – die entspannte Variante, um sich einmal quer durch den ICE fortzubewegen.

Ungeduldige – wie ihr gleich sehen werdet, gehört Formel 1-Gewinner Nico Rosberg zu dieser Kategorie – machen sich gleich auf den Weg. Die DB-App von Deutsche Bahn zeigt ihm schließlich an, wo er hin muss. Und: Er kann so schon einchecken und wird dann später nicht mehr vom aufmerksamen Schaffner kontrolliert – ein neues, sehr sinnvolles Feature. Doch dann kommt das Erwachen, als er endlich an seinem Sitzplatz angekommen ist. Hier sitzt nämlich schon ein äußerst bekanntes Gesicht! Doch seht selbst:

Hier weiterlesen!

Send this to a friend