Zu Besuch beim Eurosonic Noorderslag in Groningen: Dänische Musik erobert die Welt!

Knappe 560 Kilometer liegen zwischen der holländischen Stadt Groningen und dem dänischen Aarhus, rund 50 Kilometer mehr sind es nach Kopenhagen. Was die drei Städte verbindet? Die Musik natürlich! Kopenhagen und Aarhus sind die kulturellen Zentren Dänemarks, hier leben und werkeln die meisten kreativen Köpfe, hier entsteht ein Großteil des musikalischen Outputs des Landes.

Groningen wiederum bot der dänischen Musikszene vor wenigen Tagen eine einmalige Bühne, um sich zu präsentieren. Der Grund der außergewöhnlichen internationalen Verbindung ist schnell gefunden: Das alljährlich zu ungewöhnlicher Zeit im Januar und quer durch Groningen stattfindende Festival Eurosonic Noorderslag (ESNS) fokussiert sich jedes Jahr aufs Neue auf die Musikszene eines bestimmten Landes – und in diesem Jahr wurde eben Dänemark diese Ehre zuteil.

Eine tolle Sache für das kleine Land und für uns Grund genug, dem ESNS endlich einen Besuch abzustatten. Was wir dort so erlebt haben und welche Acts besonders zu empfehlen sind, erfahrt ihr in diesem Nachbericht. Los geht’s!

mehr!

Das Eurosonic Noorderslag in Groningen: Danish Dynamite

Vor knappen 3 Monaten hat sich die Festivalsaison in den alljährlichen Winterschlaf verabschiedet, jetzt kehrt sie triumphal zurück – und zwar schon kommende Woche, mitten im Januar. Der Grund dafür ist so einfach wie genial: Seit 1986, knappe 30 Jahre also schon, findet im niederländischen Groningen das ESNS, das Eurosonic Noorderslag, statt. Dieses Festival hat es sich zur Aufgabe gemacht, jungen, aufstrebenden Künstlern eine Plattform zu bieten – und das ist natürlich auch der Musikbranche nicht verborgen geblieben.

Das ESNS ist somit weit mehr als ein die ganze Stadt umspannendes Festival, es ist ein Szenetreffpunkt und die perfekte Möglichkeit, sich jeder Jahr einen kleinen Überblick über die Musik eines bestimmten Landes zu machen. Eine Nation wird nämlich immer etwas ausführlicher präsentiert, so sind dieses Jahr mehr als 20 Künstler aus Dänemark ein Teil des bunten Trubels. Dass das EDNS kein bestimmtes Genre bedient, muss wohl nicht extra erwähnt werden. Und so schaffen auch die Künstler, die wir euch hier und heute präsentieren, ein buntes Potpourri an musikalischem Output. Für jeden Geschmack wird eben etwas geboten.

mehr!

Das Eurosonic Noorderslag Festival: Dänische Klänge im Herzen der Niederlande

Unglaublich, aber wahr: Die niederländische Studentenstadt Groningen mit seinen knapp 200.000 Einwohnern bildet traditionell den Start der alljährlichen Festivalsaison. Seit 1986 findet hier das Eurosonic Noorderslag, kurz ESNS, statt: Ein Festival mit über 40.000 Besuchern, in zahlreichen Locations quer über die Stadt verteilt und zu einem Zeitpunkt, den wohl nur die Wenigsten mit Festivals verbinden würden: Mitte Januar!

Vier Tage dauert das aus Musik, Workshops und Vorträgen bestehende Spektakel: Durch seinen speziellen Zeitpunkt hat sich das ESNS zudem zum Treffpunkt des internationalen Musikbusiness gemausert. Kein Wunder, denn das Festival hat eben dadurch so eine Bekanntheit erlangt, weil sich hier beinahe ausschließlich Newcomer – egal ob Bands oder Solokünstler – auf den Bühnen präsentieren dürfen. Der letzte Tag ist dabei immer einheimischen, sprich niederländischen Künstlern vorbehalten, an den drei Tagen davor wiederum stehen Artists eines bestimmten Gastlandes im Mittelpunkt – 2018 wird es Dänemark sein.

Und zwar völlig zu Recht: Bei nur knappen 5,5-6 Millionen Einwohnern liefert das kleine skandinavische Land einen musikalischen Output wie ein ganz großer. So sind dänische Künstler regelmäßige Preisträger der European Border Breakers Award und reihen sich dort in eine illustre Runde ein: Unter anderem wurden Adele oder auch Milow in jungen Jahren schon mit dem Award prämiert. Verständlich, dass sich das Land ein eigenes Feature beim ESNS verdient hat: 22 heimische Künstler werden beim #DenmarkBloomsESNS vertreten sein.

mehr!

[WIN] Battle der Generationen: Der Red Bull Soundclash in Hamburg [Anzeige]

[Anzeige]

Den 13. Dezember können sich Freunde des gepflegten Deutschraps mal ganz dick im Kalender anstreichen. An diesem Tag treffen in der Hamburger Sporthalle 2 Generationen von Musikern aufeinander, ein Wettstreit der Extraklasse ist zu erwarten. Es sind Menschen, die kaum unterschiedlicher sein könnten, die aber eine Sache vereint: Ihre Liebe zum deutschen Sprechgesang!

Der Red Bull Soundclash schafft den Rahmen für das Battle der prominent besetzten Teams mit den Namen New Level & Reality Check, den korrekten Ablauf garantieren die wachsamen Augen der Moderatorin Visa Vie. Die Teilnehmer sind dabei keine Unbekannten: Die Veteranen Samy Deluxe, Eko Fresh sowie Afrob kämpfen auf der einen, die Newcomer Crack Ignaz, Soufian und LGoony fighten wiederum auf der anderen Seite um den Gesamtsieg des Abends.

Wer das Ganze live und in Farbe miterleben möchte: Die Tickets sind seit Monaten ausverkauft, dennoch gibt es noch einige Optionen, mit dabei zu sein!

mehr!

Mit Fussball fit für’s Leben: Das 360°-Projekt von adidas

Es gibt einfach Chancen im Leben, die man nicht verpassen sollte – und 20 jungen Fussball-Talenten aus Berlin bietet sich gerade eine solche, für sie wohl einmalige Möglichkeit: Sie sind Teilnehmer eines von adidas Fussball initiierten Projektes namens 360°, bei dem sie nicht nur taktische und technische Grundlagen des Spiels vermittelt bekommen, sondern sich auch menschlich weiterentwickeln können.

Begleitet und geleitet werden sie dabei von den Personen, die sie für das Projekt ausgewählt haben: Mentoren, allesamt Experten in sportlichen Teilbereichen wie Athletik oder Ernährung, erfahren durch jahrelange lokale Basisarbeit als Jugendtrainer oder Personal Coach. Sie waren es eben auch, die auf die ihnen teilweise schon seit Jahren von der Straße oder dem Verein bekannten Fussballer zugegangen sind und sie zur Teilnahme am Projekt eingeladen haben. Eine Chance, die sich keiner der Gefragten entgehen lassen wollte.

mehr!


Send this to a friend