HiTech-Sound mit Sonos

11.11.2016
Willy
We dressed like you! The Story of..., Werbung

Der Umzug in eine neue Wohnung oder eine andere Stadt ist für viele gleichbedeutend mit einer Art Neubeginn. Los geht es schon in der eigenen Wohnung, die mit Möbeln und Leben gefüllt werden will – man möchte sich Zuhause ja auch wohlfühlen. Gleichzeitig bietet sich einem so die Chance, sich mal mit neuen Sachen auszustatten:

l1180721

Weshalb ich euch das erzähle? Na weil es mir genauso gegangen ist: Ich bin vor einiger Zeit in eine andere Stadt gezogen und meine wesentlich größere neue Wohnung wirkte an der ein oder anderen Ecke für meinen Geschmack noch zu unbelebt, also stellte sich mir die Frage, was ich noch verändern könnte.

l1000800

Eine Antwort war schnell gefunden: Im Hinblick auf meine Fussball-Affinität war es einfach mal Zeit für ein Upgrade meiner HiFi-Anlage, damit ich die Spiele meiner Mannschaft auch in perfekter Stadionatmosphäre geniessen kann. Da wir kurz nach meinem Umzug eine Kooperation mit Sonos am Start hatten, habe ich mich einfach mal in deren Online-Shop umgesehen und auch 2 passende Assets für mein neues Wohnzimmer gefunden: den PLAYBAR sowie den PLAY:5-Speaker.

Hier weiterlesen!

Hurricane 2016 – Am sichersten seid ihr im Auto #HurricaneSwimTeam

01.7.2016
Tom
Music, Travel Machines, We dressed like you! The Story of...

Was war das für 1 Festival? Oida Wow! Am vergangenen Donnerstagmittag bei allerfeinstem Sonnenschein auf dem Campingplatz gestartet, kam pünktlich zur Eröffnung des Festivalgeländes das erste Unwetter auf. Davon unbeeindruckt konnte man sich zwar noch die „Gute-Laune“-Acts Chefboss und Romano auf der White Stage gönnen, selbige musste allerdings bereits kurz danach wegen Überschwemmung gesperrt werden. (Gerüchte besagen, dass Romano die Stage mit seiner hotten Show einfach abgebrannt und der Wiederaufbau bis Sonntag gedauert hat.)

Hier weiterlesen!

FJÄLLRÄVEN meets Globetrotter – Eine Liebe für’s Leben #sponsored

06.4.2016
Markus
We dressed like you! The Story of...

FJALLRAVEN_Logo_patina

Ich bin wahrscheinlich der reiselustigste Mensch überhaupt in der gesamten Galaxis. Ich habe das Reisen quasi erfunden, bin der Kolumbus der Neuzeit und der Phileas Fogg der Generation #yolo. In 80 Minuten um die Welt. Mit Google-Maps und Wikipedia.

Naja, zugegeben. Das Reisen hatte für mich zwar schon immer einen hohen Stellenwert, allerdings hat mir bislang das passende Equipment dafür gefehlt. Eher dachte ich mir so, ich packe mir mein Smartphone, posiere, *knipps*, leg ’nen feschen Filter drauf und schon bin ich Teil der mega-hippen Reiseblog-Community und warte nur so auf die anströmenden Herzchen auf Instagram.  Jetzt so rückblickend, schäme ich mich ein bisschen in meiner Fleecejacke vom Tchibo.

Hier weiterlesen!

Ein neuer Trend aus Berlin – Bieryoga

25.2.2016
Willy
We dressed like you! The Story of...

Keine Ahnung, ob es sowas schon mal vorher gab, aber Bieryoga scheint gerade der neue Trend zu sein, auf den alle abfahren. Denn hier ist der Genuss von 1-2 Bier während der Yoga-Sitzung absolut erwünscht. Das könnte nun auch für Männer attraktiver werden, die sich sonst vielleicht schämen. Die Idee stammt von Yogalehrerin Jhula aus Berlin. Weitere Infos zu den Veranstaltungen und weitere Infos zum Thema Bieryoga findet ihr hier und hier.

11207309_1704157709826454_48121375894687643_n-620x465

12647245_1704160639826161_5370311174242799702_n-620x465

Fotos © by BierYoga

via Artschoolvets

Fotos vom smart-Kurztrip nach Valencia

27.1.2016
Willy
Travel Machines, We dressed like you! The Story of...

L1070873

Vergangenes Wochenende habe ich zwei Tage in der wunderschönen Stadt Valencia, Spanien verbracht. Für mich war es das erste Mal, da ich vorher bisher nur Barcelona und Madrid besuchen konnte. Schön also auch mal eine andere Stadt zu sehen, die mich vor allem durch ihre Architektur schwer beeindruckt hat. Grund der Reise war eine Einladung von smart, die mich mit ihrem neuen fortwo cabrio fahren lassen haben. Einen smart testen? Richtig! Denn ich bin spätestens seit meiner Car2Go-Zeit in Berlin großer Fan des kleinen Stadtflitzers, den ich erstmals auch als Cabrio rumkutschieren konnte. Dabei durfte ich 2 Tage lang das Auto auf Herz und Nieren testen, wobei mein Aspekt natürlich weniger auf Technik liegt, sondern viel mehr darauf schöne Fotos mit dem Auto in der Stadt und drumherum machen zu können. Hier weiterlesen!

Send this to a friend